InStyle

Drei Jacken für den Frühling

Werbung – in Kooperation mit Orsay

In der aktuellen Situation sind die Ausgehmöglichkeiten zwar eingeschränkt, aber es verbietet einem ja niemand, sich auch einfach Mal zum Einkaufen, Spazierengehen oder Chillen im Garten in Schale zu schmeißen. Deswegen möchte ich euch drei ganz unterschiedliche Frühlingsjacken von Orsay zeigen, die mit ziemlicher Sicherheit zu eurer vorhandenen Garderobe passen werden.

Jeansjacke

Ja, für Jeansjacken hatte ich schon immer eine gewisse Schwäche, aus der mittlerweile auch eine ganz beachtliche Sammlung wurde. So ein etwas eleganteres Modell in weiß mit filigranen Details fehlt mir bisher allerdings noch.

Kimono

Sei es zum Bikini am Strand oder zu Top und Shorts im Alltag – der Kimono ist das ultimative Kleidungsstück für die wärmeren Jahreszeiten. Durch den lockeren Schnitt und das luftige Material passt er zu jeder Körperform.

Lederjacke

Bandshirt, Boots, zerrissene Hose – dazu eine Lederjacke und schon ist der Rockstar-Look vollendet. Perfekt für frischere Temperaturen! Mit der goldenen Hardware an der Jacke wirkt das gesamte Outfit außerdem sehr hochwertig.

Alle drei Jacken sind zwar recht unterschiedlich, werten aber dennoch jedes Frühlingsoutfit auf oder runden es ab. Ganz besonders Jeansjacken haben sogar noch einen weiteren Vorteil: Im Falle von akuter Langeweile, bieten sie die ideale Grundlage für verschiedenste DIY-Projekte. Leider bin ich in diesem Bereich mit wenig bis keinem Talent gesegnet, weswegen ich doch oft bei den Basicmodellen bleibe. Schade eigentlich… Also: Solltet ihr idiotensichere Anleitungen ohne Verletzungsgefahr parat haben, lasst sie mir sehr gern zukommen! Genug Zeit ist ja vorhanden.

By

You may also like