InOutfits, Style

Lidl, Kik & Co. // Mode vom Discounter

Während meiner Teenagerzeit war man bereits unten durch, wenn man sich auch nur in der Nähe einer Kik-Filiale aufhielt. Holy Shit, waren das dämliche Zeiten. Mittlerweile gehen mir die unqualifizierten Meinungen anderer Leute zum Glück sowas von am Allerwertesten vorbei und ich kaufe dort ein, wo ich möchte. Und mal abgesehen davon, bin ich sowieso davon überzeugt, dass man in jeder Preisklasse hübsche Kleidungsstücke finden und miteinander kombinieren kann.

Dank Corona-Langeweile gab ich mich also mal wieder voll und ganz dem Onlineshopping hin. Zur Abwechslung durchstöberte ich diesmal allerdings, neben den üblichen Verdächtigen, auch die Shops von Lidl und Kik – und wurde fündig!

Die Teile machen nicht nur optisch was her, sondern konnten mich tatsächlich auch qualitativ überzeugen. Natürlich darf man hier keine Designerqualität erwarten, aber mit H&M oder ähnlichen Brands können sie meiner Meinung nach auf jeden Fall mithalten.

Besonders angetan war ich von der Auswahl T-Shirts, Röcken und Kleidern. Weniger überzeugen konnten mich die Schuhe und komplett durchgefallen sind die Jeans. Hier fand ich leider kein einziges Modell, das ansatzweise in Richtung Momjeans oder wenigstens Highwaist ging. Insgesamt fand ich jedoch überraschend viele Teile, von denen ich euch einige in Form von drei Looks zeigen möchte!

T-Shirt, Rock und Sandalen von Lidl

Hemd und Sandalen von Lidl, Rock von Kik, Tasche von Adidas

Kleid von Lidl, Gürtel von Asos, Sandalen von Birkenstock

Wie ihr seht, stammen nicht 100% der Kleidungsstücke vom Discounter. Das liegt hauptsächlich an der oben genannten fehlenden Auswahl in einigen Kategorien, aber auch daran, dass ich ganz einfach gerne verschiedene Marken miteinander vermische. So sorgt beispielsweise die kleine Adidas-Tasche für einen Farbtupfer und wertet den Look gleichzeitig etwas auf. Und egal, ob Discounter oder nicht: Alle Teile, die online (noch) erhältlich sind, habe ich euch verlinkt.

Möglicherweise konntet ihr bereits meinen Favoriten erahnen: Es ist natürlich das Outfit mit dem „Girls Girls Girls“-Schriftzug, der zwar offiziell nichts mit dem Mötley Crüe Song zu tun hat, mich aber dennoch sofort daran erinnerte. Abgesehen davon könnte der Look mit Strumpfhose, Lederjacke und Docs auch bestens im Herbst getragen werden. Hach, Vielseitigkeit ist schon was Tolles.

By

You may also like