Selbstversuch: Second Hand statt „Fast Fashion“

Die Zeiten, in denen ich meine vollgestopften Primark-Tüten kaum noch tragen konnte, sind schon lange vorbei. Trotzdem greife ich sowohl dort als auch bei ähnlichen Shops immer noch ziemlich oft zu. Hin und wieder ist das ja auch okay. Leider erwische ich mich dann aber viel zu oft dabei, diese Klamotten in den Schrank zu schmeißen und anschließend zu vergessen.

Das Jeanskleid

Ein zu groß geratenes Kindergartenkind. Ja, das ist wohl eine ziemlich exakte Beschreibung für diesen Look mit seiner eigentlich nicht ganz so beabsichtigten Niedlichkeit. Denn als man mich zuletzt „niedlich“ nannte, war ich wohl tatsächlich noch ein Kindergartenkind. Als ich das Jeanskleid sah, schwebte mir zwar sofort ein farbenfrohes Frühlingsoutfit vor, aber… ihr seht’s ja.

Hey, WordPress!

Im Gegensatz zu so ziemlich jeder anderen Bloggerin auf diesem Planeten, nutzte ich für meinen Blog immer noch Blogspot. Schon von Anfang an. Obwohl ich mit der Zeit auf immer mehr Probleme und gestalterische Grenzen stieß, schien mir Wordpress irgendwie (noch) keine Alternative zu sein. Wie so eine Oma, die lieber ihr altes, halb kaputtes Telefon mit Wählscheibe behält, als auf ein iPhone umzusteigen.

Anstehen für Fotos, die unheimlichste Netflix-Serie seit Langem und mein spontaner Griff zur Schere

Es wird wieder Zeit für einen Rückblick auf das ein oder andere Ereignis aus den vergangenen Wochen! Hauptsächlich war ich zwar damit beschäftigt, mich über das kalte Winterwetter und die damit einhergehende viel zu frühe Dunkelheit zu beschweren, aber für ein paar bessere Aktivitäten konnte ich mich dann glücklicherweise doch noch aufraffen.

Skinny, Mid-Size, Curvy, Plus-Size – über das Schubladendenken in der Modewelt

Wir Menschen neigen dazu, alles um uns herum in bestimmte Kategorien einordnen zu wollen. Seien es Menschen aus unserem alltäglichen Leben oder Filmfiguren – eine Einteilung in gut oder böse, dumm oder schlau, hübsch oder hässlich und so weiter erfolgt oft ganz automatisch. Ist das eine Art natürlicher Insinkt? Oder die Beeinflussung durch Medien und Co.?