InOutfits, Style

Zeit für Punkte!

Werbung – in Kooperation mit SHEIN

Punkte, Pünktchen, Kreise, Polkadots – kaum ein anderes Muster hat so viele verschiedene Namen und Variationen. Deshalb spielen auch weder Anlass noch Jahreszeit eine Rolle. Punkte gehen immer. Zwei dieser Variationen, die kürzlich auf einem Midirock und einem Kleidchen bei mir einziehen durften, möchte ich euch heute in Form von zwei Sommeroutfits zeigen.

Der Rock im Dalmatinermuster

Den Anfang macht eine besondere Variante: Das Dalmatinermuster! Hierbei handelt es sich zwar nicht um die klassischen runden Punkte, aber Punkte sind’s ja trotzdem. 😎 Neben seinem sehr coolen Print hat dieser Midirock aber auch noch weitere Vorteile: Er verfügt nämlich sowohl über einen bequemen Gummibund als auch über einen verdammt praktischen, engeren Unterrock, der bei windigem Wetter nicht nach oben geweht wird. Ich hasse nämlich nichts mehr, als ständig an einem Kleidungsstück herumzuppeln zu müssen.

Was ich hingegen liebe, ist Vielseitigkeit, was mich wiederum zu einem weiteren Vorteil dieses Rocks führt: Er kann, so wie hier, ganz alltagstauglich mit Sneakers und T-Shirt kombiniert werden, aber auch mit Bluse und Pumps könnte er sich durchaus sehen lassen.

T-Shirt, Rock und Kleid von SHEIN, Vintage-Tasche, Sneakers von Puma, Sandalen von Deichmann

Weil ich gerade das T-Shirt erwähnte… Das ist wohl das eigentliche, heimliche Highlight dieses Outfits. Wieso? Nun ja, ich müsst folgendes wissen: Ich habe einfach etwas für sarkastische oder leicht bösartig angehauchte Botschaften übrig. Vor allem dann, wenn sie niedlich verpackt sind. Und das ist hier dank der drei Engelchen, denen es in der Hölle zu langweilig war, definitiv der Fall.

Das Kleid mit den Polkadots

Beim zweiten Look kommt mit den weißen Polkadots ein klassischeres Muster zum Einsatz. Schnitt und Farbe eignen sich bestens für heiße Sommertage, vielleicht sogar an sowas Ähnlichem wie einem Strand. Gelb ist für mich mit meiner blassen Haut immer so eine Sache, aber dieser Farbton gefällt mir ausnahmsweise wirklich gut! 🌞 Die Form fand ich zunächst etwas merkwürdig, denn ungeschnürt sieht das Kleid wie ein recht unförmiges, langes Shirt aus. Es ist wirklich erstaunlich, was so ein simples Band ausmachen kann. Aber ich schweife ab! Um den Retrotouch der Knöpfe aufzugreifen, schnappte ich mir die alte Vintage-Tasche meiner Mama. Dazu noch schlichte, weiße Sandalen und schon war das Outfit komplett.

Insbesondere bei kurzen, luftigen Kleidern kann ich euch übrigens nur empfehlen, darunter eine Radlerhose (wahlweise auch eine abgeschnittene Strumpfhose) zu tragen, um unfreiwillige Einblicke und das oben beschriebene Problem des Herumzuppelns zu vermeiden.

Mit SUM409 spart ihr 15% bei eurer SHEIN-Bestellung. 💗

Klar, ich mag beide Looks! Wenn ich mich jedoch für einen Favoriten entscheiden müsste, hätten wohl T-Shirt und Midirock knapp die Nase vorn. Die drei süßen Engel sind schließlich schwer zu toppen!

By

You may also like